Qualitätssicherungsverfahren Transplantationsmedizin und Nierenersatztherapie

Transplantationsmedizin und Nierenersatztherapie

In diesem Versorgungsbereich werden zwei Qualitätssicherungsverfahren sowie Follow-up-Erhebungen für Organ-Transplantationen in den Erfassungsjahren 2017 bis 2019 zusammengefasst.

Ab Erfassungsjahr 2020 wurden die bis dahin sogenannten direkten Verfahren zur Transplantationsmedizin nach QSKH-RL und das im vertragsärztlichen Bereich laufende Qualitätssicherungsverfahren "Nierenersatztherapie" nach der Qualitätssicherungs-Richtlinie Dialyse (QSD-RL) in die DeQS-RL überführt. Übergangsregelungen werden jeweils im themenspezifischen Teil der DeQS-RL - in § 19 für QS NET bzw. § 17 für QS TX - getroffen.

Das Stellungnahmeverfahren zu Transplantationen wird weiterhin bundesbezogen durchgeführt, während dieses bei den Dialysen (DIAL) im Verfahren QS-NET auf Landesebene erfolgt.