Qualitätssicherungsverfahren Kardiologie und Herzchirurgie

Implantierbare Defibrillatoren (DEFI; 09/4, 09/5, 09/6)

Implantierbare Cardioverter-Defibrillatoren (ICD) incl. der kardialen Resynchronisationstherapie (CRT) werden seit 2010 in Krankenhäusern einem QS-Verfahren unterzogen. Analog zum QS-Verfahren „HSM“ werden in drei Auswertungen die Implantationen (09/4), die Aggregatwechsel (09/5) und die Revisionen/ Systemwechel/ Explantationen (09/6) betrachtet. Dabei werden die Umsetzung geltender Leitlinien z. B. bei der Indikationsstellung, die Prozess- und Ergebnisqualität, die Komplikationen während des stationären Aufenthaltes und die Sterblichkeit im Krankenhaus sowie Follow-up-Indikatoren hinsichtlich der verwendeten ICD und der Indikationen für Folgeeingriffe ausgewertet.